Hiscox Cyber-Prävention

Mit Prävention Cyber-Kriminellen einen Schritt voraus sein
Hiscox Kunden erhalten kostenfreie Assistance-Leistungen
Von Montag bis Freitag, 8:30 bis 17:30 Uhr

Die Hiscox Cyber-Versicherung bietet umfassenden Schutz – präventiv, in der Krise, bei der Schadenregulierung und bei der anschließenden Sicherheitsanalyse.

Im Idealfall kommt es erst gar nicht zum Schaden. Deshalb erhalten Hiscox Kunden zur Vorsorge einen exklusiven Cyber-Krisenplan, der sie dabei unterstützt, sich auf eine Cyber-Krise vorzubereiten und – für den Fall der Fälle - unmittelbar nach einem Cyber-Angriff schnell und richtig Entscheidungen zu treffen.

Darüber hinaus bieten wir für unsere Kunden im Rahmen unserer Cyber-Versicherung ein Online-Cyber-Training für alle Mitarbeiter des versicherten Unternehmens. Prägnante Infotexte, spannende Videos und praxisbezogene Aufgaben vermitteln in nur 45 Minuten komprimiertes Wissen und sensibilisieren gegenüber Cyber-Gefahren.

Mehr über das Hiscox Cyber-Training und die Hiscox Cyberversicherung erfahren Sie auf unserer Seite.

Jetzt informieren

 

Kommt es zu einer Cyber-Krise, leisten die HiSolutions-Experten Soforthilfe und unterstützen den Vorfall zu managen. Ist das Problem gelöst, bieten wir eine Sicherheitsanalyse zur Prävention gegen erneute Cyber-Krisen.

Tipps zum Schutz vor aktuellen Cyber-Bedrohungen

Bedrohung

Wie kann man sich schützen?

Kryptotrojaner

Diese speziellen Schadprogramme, auch Ransomware genannt, werden bei Hackern immer beliebter. Sie infizieren das IT-System meist über E-Mail-Anhänge oder verwundbare Internet-Browser und versuchen, innerhalb kurzer Zeit möglichst viele Dateien im befallenen IT-System zu verschlüsseln. In den meisten Fällen wird diese Schadsoftware zum Verbreitungszeitpunkt von Virenschutzprogrammen nicht erkannt.

  • täglich alle Datenbestände sichern und regelmäßig die Funktion der Rücksicherung prüfen
  • gesicherte Daten immer getrennt aufbewahren und den Zugriff darauf limitieren
  • aktiven, aktuellen Virenschutz für alle Clients, Datenserver, den Webzugriff und E-Mail-Transfer aufsetzen
  • Mitarbeiter sensibilisieren und regelmäßig über Gefahren informieren
Hack von Telefonanlagen

Man hört und liest immer häufiger davon: Kriminelle nutzen fremde Telefonanschlüsse für teure Auslandstelefonate oder Anrufe zu Servicenummern. Der Schaden fällt meist erst mit der nächsten Telefonrechnung auf und liegt schnell im fünfstelligen Bereich.

  • voreingestellte Geräte-PINs bei Telekommunikations-Anlagen und Mailboxen durch individuelle PINs und Passwörter ersetzen - nicht genutzte Mailboxen deaktivieren
Gezielter Diebstahl von mobilen Endgeräten

Wer kennt das nicht: Ein Mitarbeiter schläft während einer langen Zugfahrt kurz ein. Als er wieder aufwacht, sind Smartphone und Laptop weg und damit auch sensible Kundendaten verschwunden.

  • alle IT- und Kommunikationssysteme mit “starken“ Passwörtern und PINs sichern und diese regelmäßig ändern
  • im besten Fall alle Datenträger (z.B. Festplatte, Flash-Speicher) komplett verschlüsseln, dann wird erst nach der Passworteingabe der Schlüssel geladen, der den Zugriff gewährt
  • Verhaltensregeln für Mitarbeiter mit mobilen IT-Geräten festlegen
Advanced Persistant Threats (APT)

APTs sind komplexe, zielgerichtete und über einen langen Zeitraum andauernde Angriffe, die das IT-Netz eines Unternehmens unterwandern sollen.

  • ein stimmiges, durchgängiges und von allen Mitarbeitern gelebtes Sicherheitskonzept etablieren
  • ein aktives Schwachstellenmanagement einführen, das regelmäßig geprüft wird
  • das Unternehmensnetz in Segmente mit unterschiedlichem Schutzbedarf aufteilen und entsprechend sichern
  • die Kommunikationsflüsse zwischen den Netzen kontrollieren

Erfahren Sie mehr über die Bedrohungen von Cyber und der Hiscox Cyberversicherung.

Jetzt informieren Prämie jetzt berechnen